Unsere Jugendarbeit

Konfirmandenarbeit, Jugendsekretär, Freizeiten, unsere CVJMs

Ansprechpartner:
Julius Ritz
Jugendreferent

02262 - 7139986
0152 - 24436 067
familieritz@gmx.de

"Wir sind gespannt darauf,
wie es weiter geht...."


„Habt ihr euch denn schon eingelebt?“ – Das ist eine Frage, mit der viele Menschen immer wieder auf uns zukommen. Einerseits ist diese Frage ganz leicht zu beantworten, andererseits auch wieder nicht. Es gab für uns keinen Moment, an dem wir plötzlich gesagt haben: Ok, ab heute haben wir uns eingelebt. Dass wir uns hier wohl fühlen und dass wir uns hier in der Tat sehr gut eingelebt haben liegt vielmehr an der Summe der Momente, die uns geschenkt wurden. Seit unserer Ankunft haben es uns alle Leute mit einer freudigen und herzlichen Art leicht gemacht, gerne hier zu sein. Lediglich einige kleine kulturelle Differenzen führen gelegentlich noch zu Verwirrung: das ist die Sprache (wir waren vier Jahre lang im tiefsten Schwabenland zuhause), der begeistert zelebrierte Karneval und das in winzigen Gläschen ausgeschenkte Bier.

Seit September arbeiten wir jetzt für die beiden CVJM und für die Leser dieses Beitrags wird es  natürlich spannend sein zu erfahren, was wir eigentlich so machen. Das ist natürlich bei einem Mechaniker leichter zu beantworten als bei einem Jugendreferenten, wir werden es trotzdem versuchen.

Ein ganz großer Teil unseres Dienstes ist Beziehungsarbeit. Die Menschen zu kennen und zu wissen, was sie bewegt und was ihre Wünsche für den Glauben und die Gemeinde sind, ist unschätzbar wertvoll.

Deshalb mache wir Besuche, lernen die Menschen näher kennen und führen viele Gespräche. Unser „Stempel“ als Hauptamtliche macht es in dieser Hinsicht oft leichter, über Gott und die Gemeinde zu sprechen.

Ein weiterer großer Teil ist die Gruppenarbeit. Wir arbeiten aktiv in einer Jungschar und einem Jugendkreis mit und gestalten da zusammen mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern die Gruppenstunden. Dazu gehört natürlich auch die Unterstützung und Reflexion von jungen Mitarbeitern. Bei anderen Gruppen sind wir bei den Planungstreffen dabei und machen auch manchmal das Programm oder die Andacht.

Wir nehmen wahr, dass sich vielen jungen Menschen die Frage nach Gott und dem Glauben stellt; wir können da oft einen richtigen Hunger nach Antworten feststellen. Gemeinsam die Bibel zur Hand zu nehmen und zu schauen, welche Antworten Gott uns auf die elementaren Fragen des Lebens geben will, ist ein großes Privileg in unserer Arbeit. Wir wollen mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen lebendigen Glauben leben und vertiefen. Wir wollen besser verstehen, wie Gott wirkt und wie er sich an uns Menschen freut – mit Auswirkungen auf das ganze Leben.

Ein Ort, an dem das geschieht, ist der Kreis für junge Erwachsene. Wir treffen uns alle zwei Wochen und es ist auch für uns immer wieder spannend, sicher geglaubte Standpunkte und Glaubensgewissheiten hinterfragt zu bekommen und darüber zu diskutieren und zu sprechen, gemeinsam zu beten und zu singen.

Auch nicht zu unterschätzen ist die Gremienarbeit. Bei Besprechungen und Vorstandssitzungen sind wir, wenn möglich, immer dabei; bringen uns ein und hören zu. Denn die Arbeit „an der Basis“ ist zwar entscheidend wichtig, aber die konzeptionelle Arbeit wird eben in solchen Gremien geleistet.

Eine wichtige Frage, die wir konzeptionell bearbeiten wollen, ist, wie die Verbindung von der Konfirmandenzeit in die Gruppenarbeit gelingen kann. Diesem Thema wollen wir uns in der kommenden Zeit intensiv widmen. Eine weitere Herausforderung: wie kann man die riesige Sportarbeit im CVJM Oberwiehl mit der Verkündigung des Evangeliums verbinden?

An vielen Punkten unserer Arbeit haben wir schon eine gewisse Routine erreicht (wenn bei Jugendarbeit von so etwas sprechen kann), an anderen Punkten lernen wir noch dazu und sind auch gespannt, welche Wege Gott mit der Gemeinde und uns einschlagen will. Wir sind auf jeden Fall dankbar, hier zu sein und gespannt darauf, wie es weitergeht!


Jugendgottesdienst
"re:start"

Am 04. März 2012 war es endlich soweit. Unserer erster, großer Jugendgottesdienst „re:start“ fand in der Evangelischen Kirche Wiehl statt. Beteiligt waren die christlichen Gemeinden Ev. Kirche Wiehl, die EFG Hüttenstr., die FEG Brüchermühle, die CFA Oberbantenberg, die Ev. Kirche Bielstein, die Ev. Kirche Drabenderhöhe, der CVJM Wiehl und Oberwiehl und das Jugendcafé Checkpoint.

Das Thema „nie war mehr Anfang als jetzt“ hat bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen Neugierde geweckt, sodass ca. 260 Menschen den Gottesdienst besucht haben. Diese Anzahl übertraf unsere Erwartungen und besonders schön war es, das von jung bis alt alles dabei war.

Der Jugendgottesdienst wurde abwechslungsreich gestaltet. So gehörten ein Anspiel und eine Umfrage, die als Video gezeigt wurde, zum Thema „Neustart“ dazu.
Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Projektband „Soundbox“ umrahmt und der Lobpreisteil wurde zu Beginn zu einem schönen Erlebnis, in dem alle Besucher mitsingen konnten. Viele Gottesdienstbesucher fanden diesen Teil einfach nur „toll“.
Nach zahlreich gesungenen Liedern und einer Mut machenden Begrüßung, folgte eine „Hammer Predigt“, so das Feedback eines Jugendlichen. Anschließend wurde noch ein Gebet gesprochen, was uns Jugendlichen zeigen sollte, dass Gott immer bei uns ist und das wir zu ihm kommen können, um „neu zu starten“ um den Weg mit Gott zu gehen. Nach diesem Teil des Gottesdienstes verging die Zeit sehr schnell und es ging dem Ende zu.

Als der Jugendgottesdienst zu Ende war, gab es noch die Gelegenheit mit den Gottesdienstbesuchern ins Gespräch zu kommen. Ich habe einige Jugendliche interviewt, die sonst nicht viel mit Gott zu tun haben. Eine dieser Fragen war z.B.: „Wie habt ihr überhaupt von „re:start“ erfahren?“ Die Antworten waren sehr verschieden: „Meine Freundin ist gläubig und geht regelmäßig in die Kirche, als sie davon gehört hat, dass in Wiehl ein Jugendgottesdienst stattfindet, hat sie mich eingeladen mit zukommen.“ Ein anderer Jugendlicher meinte, dass er durch die vielen Plakate die sowohl in der Schule als auch in Wiehl aufgegangen worden sind, aufmerksam gemacht worden ist. 

Gespannt war ich auf die Antworten meiner Frage, was ihnen am Gottesdienst besonders gut gefallen hat und ob sie noch einmal kommen würden. Viele der Jugendlichen haben diese Frage mit ja beantwortet, dass sie auf jeden Fall das nächste Mal erneut dabei sein möchten. Die einen haben sich sehr von der Predigt angesprochen gefühlt, andere wiederum von den Liedern. Besonders schön waren aber die durchweg positiven Aussagen zu dem gesamten Gottesdienst. Es waren besondere Punkte dabei, die für den Einen oder Anderen herausstachen, das komplette Paket Gottesdienst war aber für alle eine absolut runde Sache. Diese durchweg positiven Reaktionen haben uns als Vorbereitungsteam sehr gefreut. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass die Botschaft von Jesus Christus keine verstaubte Geschichte ist. Auch heute in einer hektischen Welt ist die Botschaft immer noch top aktuell. Viele sprachen davon, dass sie durch den Gottesdienst Gott gespürt haben und sich ihm nahe fühlten. Das von den Mitarbeitern gesteckte Ziel wurde erreicht. Die Resonanz hat ermutigt, diesen Weg weiter zu gehen und so die gute Botschaft in einem solchen Rahmen weiter zu erzählen. Und das alles in einer „super und unbeschreiblichen Atmosphäre“.

Bedanken wollen wir uns bei allen, die uns unterstützt haben. Ob tatkräftig oder im Gebet. Wir haben gemerkt, dass im Vertrauen auf Gott vieles gelingen kann.

Dieses tolle Feedback hat uns sehr erfreut und auch wir, als Team freuen uns schon auf den nächsten Jugendgottesdienst. Wir hoffen, dass unser Team noch weiterhin wächst und der kommende „re:start“ wieder zahlreich besucht wird. Wir freuen uns schon jetzt darauf, wieder Gemeinschaft mit euch zu erleben und gemeinsam Gott zu loben.

Sara Chomsky

Anm. d. Redaktion:

Zur Zeit findet kein re:start statt. Wir denken aber, dass in Zukunft wieder Jugendgottesdienst in unserer Kirchengemeinde gefeiert werden kann, dies ist jedenfalls in Planung.

Jugendarbeit
der CVJMs


CVJM Wiehl
Matthias Born
Tel. 02262 - 92838


CVJM Oberwiehl
Holger Schmidt
Tel. 02262 - 9998052