Klicken um die Text auf der Seite zu vergrößern Text vergrößern
Klicken um die Text auf der Seite zu verkleinern Text verkleinern
Klicken um den Kontrast auf der Seite zu erhöhen Kontrast erhöhen
Spenden

Besuchsdienste

Unser Besuchsdienstkreis unterstützt Pfarrerin Krüger und Pfarrer Striss bei der Betreuung unserer Gemeindemitglieder.

 

Ob Besuche von Erkrankten, an Geburtstagen oder bei sonstigen Anliegen, ein großer Kreis von Ehrenamtlichen kümmert sich um Sie!

Krankenhaus-Besuchsdienst

Wir sind der Krankenhaus-Besuchsdienst der Ev. Kirchengemeinde Wiehl. Zur Zeit sind wir 13 Mitarbeiterinnen im Alter von ca. 50 – 79 Jahren. Die Gruppe trifft sich in dreimonatigem Rhythmus im Paul-Schneider-Haus in Oberwiehl.

 

Jeden Dienstag Vormittag sind zwei Mitarbeiterinnen in den Krankenhäusern Waldbröl und Gummersbach im Wechsel, unterwegs. Wir besuchen Kranke aus  unserer Kirchengemeinde und bringen ihnen einen Gruß in Form einer Karte.

Weitere Fragen beantwortet ihnen gerne:
Elke Schmidt
02262 – 915 55

Gemeinde-Besuchsdienst

Bei diesen Treffen ist uns Folgendes sehr wichtig:

 

  1. Wir stellen uns unter Gottes Wort, um hier Stärkung zu erfahren. Dabei ist uns das vor Gott bringen im gemeinsamen Gebet wichtig.
  2. Keiner in der Gruppe soll sich alleine fühlen, darum besprechen wir die Probleme, die sich evtl. bei Besuchen ergeben, miteinander und versuchen Hilfestellung zu geben.
  3. Zurüstung und Einübung von typischen Situationen und Reaktionsmöglichkeiten
  4. Natürlich auch die organisatorischen Dinge.

 

Einmal jährlich führen wir eine eigene Schulung durch oder nehmen an einer externen Schulung z.B. des Amtes für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste (gmd) teil.

„Die Liebe hat das scharfe Auge alles zu sehen“

Dieser schöne Satz stammt von Johann Hinrich Wichern, dem „Vater der Diakonie“. Hinsehen, Menschen wahrnehmen und nicht übersehen – das ist die Perspektive diakonischen Handelns der Kirche Jesu. Ein wichtiger Kompetenzort dieses scharfen Blickes ist die Gemeinde. Gemeinde als der Ort, wo wahrgenommen wird, wie es den Menschen geht, wo die Nöte sind, was sie brauchen. Dabei kommt den Besuchsdiensten eine immer größer werdende, wichtige Rolle zu.

 

Jeder Besuchsdienst hat auch eine diakonische Dimension. Dieser Aufgabe hat sich unser Besuchsdienstkreis gestellt, als er im Jahr 2002 von dem damaligen „Pfarrer zur Anstellung“ Karl – Hermann Mehlau und einigen Gemeindegliedern ins Leben gerufen wurde.

Heute sind wir 10 Mitglieder, die sich in regelmäßigen Abständen im Gemeindehaus treffen, um unseren Dienst abzusprechen und und zurüsten zu lassen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Ich bin der richtige Ansprechpartner für Sie und stehe Ihnen gerne für dieses Thema zur Verfügung

Elke Schmidt

Ansprechpartnerin für Besuchsdienst

02262 / 915 55